Träume und so

Als ich noch in der BOS war habe ich meine Seminar-Arbeit über die Situation von unbegleiteten minderjährige Flüchtlinge in München geschrieben. Dazu habe ich 10 Jugendliche mit einem Fragebogen befragt. Dabei habe ich eine Unterscheidung zwischen Jugendlichen die in der Jugendhilfe sind und welchen die nicht in der Jugendhilfe sind gemacht. Tatsächlich waren die Ergebnisse sehr unterschiedlich, aber der Absatz über die psychische Verfassung war bei allen sehr ähnlich. Die meisten haben Angst nachts zu schlaffen, weil dann die Alpträume kommen, Träume von Krieg und Tod, aber lest selber, Rojin hat einen Beitrag dazu geschrieben.

0 Responses to “Träume und so”


  • No Comments

Leave a Reply

Sprache